MobiFlight Community Support

Welcome to the forum for MobiFlight! Feel free to reach out to the community in case you have questions, issues or just want to share great ideas or details about your latest home cockpit project.

You like MobiFlight? Donate via PayPal and support the MobiFlight development. Thanks! 

Go to page 1Go to page 0123Go to page 2Go to page 3
Avatar
Tiri74
From: EDDT, Berlin, Germany
Posts: 44
Hallo Zusammen..
Nach langer Pause ...kümmer ich mich wieder um mein B737NG Homecockpit
zur Zeit Bastel ich gerade an einem Radio COMM Modul und stell hier mal meine Fortschritte rein-
3D Entwurf..mit Dual Rotary Encoder :-) :


die meisten sachen werde ich auf meinem DIY 3D Drucker anfertigen das Frontpanel auf meiner DIY CNC Fräse..
weitere Bilder werden folgen

Gruß Andre
always three greens
2017-07-01 19:08
Avatar
DocMoebiuz
Moderator
From: NW of KPWK, United States
Posts: 1443
Sieht gut aus! Kannst du die 3D Datei teilen?
Have a great day!
Sebastian

MobiFlight - Simply build your own home cockpit for your favorite flight sim - FSX, Prepar3D (FSUIPC), X-Plane (XPUIPC)
2017-07-02 13:16
Avatar
Tiri74
From: EDDT, Berlin, Germany
Posts: 44
Mahlzeit..
Klar doch kein Problem was darfs denn sein ??
Die Originale sind Inventor Dateien xxx.ipt
könnte euch aber auch die xxx.stl Dateien zur verfügung stellen.
Drucke gerade Prototypen...mit nich so hoher Qualy um zu sehen ob die PCBs usw. passen.



eine Flaps Anzeige ist in 3D auch schon konstruiert .



gruß Andre
always three greens
2017-07-02 14:06
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 3520
Supporter
Hi.
Kurze Frage

Ich sehe gerade deine Umsetzung der Dual Flaps Gauge..... Bzw deines DualRotary.

Ich habe ja wie öfter erzählt lange mit diesen Problem gehadert und nach zig kaputten Schaltern wurde es mir zu doof. Also Aufbohren und den Schaft durch einen Encoder/Roatry legen geht nicht !
Meine planung wie bei dir.... Ein Zahnradsystem mit einen selbstgebauten Schafft (Bzw Doppel oder Dreifach Schafft) !

Mein Problem: Wo kriege ich bezahlbare Zahnräder her ?

Hab einige Seiten im Netz gefunden..... 100 Stück für ein paar Euro aber bunt gemischt und meist ohne Datenblatt welche drin sind.... Bestelle ich direkt die die ich brauche kostet EIN Rad meist 2-5 € Das ist schon krass der Preis.

Also Frage: Laserst du die selber oder ist das 3D Druck / CnC ???? Oder woher beziehst sie ?
Good Luck !
2017-07-02 16:11
Avatar
Tiri74
From: EDDT, Berlin, Germany
Posts: 44
High Pizman82

Die Zahnräder sind mit Inventor entworfen und dan mit nem 3D Drcker ausgedruckt ...bistimmt nich so perfekt wie gekaufte,
aber bis jetzt funktionieren die Dinger:rolleyes:
Gruß Andre
always three greens
2017-07-02 16:45
Avatar
StephanHo
From: EDDG, Germany
Posts: 1521
Supporter
Pizman, schau mal hier wegen Zahnrädern - mit Beschreibung, was drin ist:

http://hispapanels.com/tienda/en/mechanics/71-gears-and-shafts.html

und sieh dir mal das Video zur Autobrake an. Der bohrt nix, der nimmt Röhrchen und befestigt die mit Flanschen.
Grüße,
Stephan
2017-07-02 18:17
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 3520
Supporter
Erstmal vieln Dank @ Andre

****

iconStephanHo:


und sieh dir mal das Video zur Autobrake an. Der bohrt nix, der nimmt Röhrchen und befestigt die mit Flanschen.



I know ! :thumbup:
Ich sprach auch von der "alten" Technik..... Siehe hier .... http://www.hispapanels.com/cabina737/bricolaje/rotat/rotat_ejei.htm
"Damals" bohrte man tatsächlich ein Loch in den Schalter um durch dieses eine 2. Welle zu bauen die den Schalter Dahinter steuert.

Was ich allerdings noch am Überlegen bin......
Sowohl Andre als auch Hispapanels verwenden stets ein System bei dem nur EIN Element übersetzt wird... Also das der Außenschaft per Zahnrad an den Einen Schalter geht.... Der Innenschaft aber direkt auf den 2. Schalter geht der Dahinter liegt.

Ich plane gerade ob es nicht Sinnvoller wäre beide Schäfte auf jeweils ein Zahnrad zu setzen.... Also Ebene 1 ist Zahnrad Außenschaft..... Ebene 2 ist Zahnrad Innenschaft.
Jeweils Links und Rechts neben diesen Schaft befinden sich dann die 2 Schalter mit ihren Zahnrädern. Vorteil: Wenn man zusätzlich noch eine Dritte Ebene braucht wie die 3xRotary Encoder der Radios oder einen Pushbutton im EFIS muss man nicht nochmal umplanen.

Ich persönlich dachte also eher an EIN Bauelement das ich für sämtliche Rotary/Encoder Kombis allgemein nutze.... Bei dem es Egal ist ob ich 3x Rotary oder 2x Encoder + Pushbutton oder z.b. 1x Rotary 1x Encoder 1x Pushbutton etc brauche.
Vorteil: Nutzt man die 3. Ebene nicht lässt man sie einfach leer..... Aber sie wäre bereits da falls man sie braucht.... UND vor allem nur ein Bauteil das immer passt !
Nachteil: Man braucht dann mehr Zahnräder als zwingend nötig.... Somit etwas höhere Kosten !

PS. Danke für den Link mit den Zahnrädern..... Leider werde ich für meine individuallösung aber eine genaue Größe und Zahnanzahl brauchen. Denke das nützt mir im SET nichts.
Good Luck !
2017-07-02 23:25
Avatar
Tiri74
From: EDDT, Berlin, Germany
Posts: 44
hi pizman..:w00t:



gruß Andre

Edit: da fehlt noch nen Knob:scared:
always three greens
2017-07-03 19:09
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 3520
Supporter
Danke Andre.

Hut ab. Ich wünschte dieses CAD Wissen hätte ich auch. Hab mir vor nen Jahr über nen Kumpel ein Profiprogramm "besorgt" das er in seiner Ingeneur Ausbuildung benutzt hat
( Solid Edge Prof). Soll ziemlich professionell sein aber ich muss gestehen da steig ich noch nicht durch..... Mir fehlt leider auch die Zeit mich damit zu befassen.

Zu deiner Datei selbst.....
"Fast" !!
Das Dritte Zahnradpaar in der hintersten Ebene häte ich weggelassen und dort direkt ein Bauteil ( Switch, Encoder oder Rotary) angesetzt.
Dein geplantes Element wäre also die Lösung für ein 4 Schaft System.... Das in den 3. Schaft noch ein Metallstifft sitzt der z.b. einen Pushbutton bedient. Ich glaube sowas gibt es aber nicht in den bekannten Flugzeugen ( Die Tripple Encoder in der Boeing haben meines Wissens keinen Pushbutton)
Auch kann man den Pushbutton nicht "verstetzen" der MUSS ja hinter dem Schaft sein.
Somit 3. Zahnradpaar weg....Die Maße so planen das sowohl eine Encodersorte oder ein Rotary an alle 3 Ports passt .... Einen rahmen rundrum und fertig wäre mein "Standardelement" für sämtliche Schalter.


PS. Ich hoffe ich darf dich mal anschreiben wenn es darum geht eines meiner Hirngespinste "grob" zu Papier zu bringen.
Ist immer doof wenn man eine Idee hat und sie jemanden zeigen will.... aber in Zeichen in der Schule eine 6 hatte und das nicht darstellen kann.
Good Luck !
2017-07-03 23:56
Avatar
Tiri74
From: EDDT, Berlin, Germany
Posts: 44
hi Pizman
klar kannst mich anschreiben.
Konstruieren und ausprobieren sind mein Ding ...wenn ichweis wie etwas funktioniert verlier ich meist die Lust dran :lol:
zu deiner Idee:
Um maßlich zu bleiben müsste mann natürlich wissen welche Buttons,Encoders und Rotarys verbaut werden sollen.

Gruß Andre
always three greens
2017-07-04 17:30
Avatar
SnakeDog
Posts: 20
Hi Andre,

wie ich sehe kommst du aus Berlin.
Hättest du mal lust darauf dich mit anderen Verrückten zu treffen und Erfahrungen aus zu tauschen?

Bald ist Weihnachten und ich überlege mir einen 3D Drucker zu wünschen, falls meine Frau da mitmacht. Ich würde mich freuen, wenn ich mich mit gleich gesinnten über das Thema Homecockpit auch mal persönlich austauschen könnte.

Viele Grüße
Csaba
EDDT
2017-07-26 14:35
Avatar
Tiri74
From: EDDT, Berlin, Germany
Posts: 44
@SnakeDog
Grundsätzlich gerne ....kommt halt immer drauf an ob ich grad Zeit hab, zu euren Terminen?
aber einfach mal Bescheid geben - Wann und Wo- dann schau´n wa mal

Gruß Andre
always three greens
2017-08-06 17:13
Avatar
Tiri74
From: EDDT, Berlin, Germany
Posts: 44
Tach zusammen.
nach fast einem Jahr wieder mal online und die Enkel lassen es zu das es am Flusi weitergeht :w00t:
Das MCP in 3D ist fertig konstruiert ....die Frontplatten sind beim Fräser und die mit EasyEDA erstellte Platine ist bestellt.

always three greens
2018-10-01 15:28
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 3520
Supporter
Hut Ab !

DAS ist in meinen Augen die "Königsdisziplin" in unseren Hobby.
Fertigpanels kaufen kann jeder. Selber machen nur wenige. ( Ob es am Ende der Aufwand finanziell wert ist, ist vermutlich fraglich.... Aber da zählt halt auch der "DIY Gedanke"

Falls du mal Zeit findest würde mich deine "Lackierung" am Frontpanel interessieren, falls du mit Backlight arbeitest !

1. Behandelst du das Plexiglas vor (schleifen ?) und welche Dicke hat die Frontplatte .... und nimmst du Klarglas oder Milchglas mit wieviel % durchsicht ?
2. Grundierst du ?
3. Welche Lacke verwendest du ? und wieviele Schichten ( Grundierung und Decklack falls seperat)
4. Mit welchen Fräser machst du die Schriften und in welcher Tiefe ? ( Oder laserst du?) Auf Deutsch ... Wie tief gehst du unter dem lack noch ins Material ?
5. Sind die Kanten Der Schriftgravuren am Ende Sauber oder "splittert" der Lack an den Ecken oder feinen Linien ?
6 Hast du eine 100% Lichtdeckung an den nicht gravierten stellen ?

Danke !
Good Luck !
2018-10-02 05:38
Avatar
Tiri74
From: EDDT, Berlin, Germany
Posts: 44
Moin Pizman

Also kaufen is langweilig ..geld spielt nur sekundär ne Rolle ...man spart wo man kann ..und ich kann vieles auf der Arbeit machen ...oops darf natürlich keiner wissen.
Die Frontplatten bestehen aus 3mm Halbtransparentem PMMA (wegen dem Backlighting) der Rest aus Klarem PMMA 3mm.

Lackieren will ich gar nicht, damit spar ich mir auch das gravieren...mein neuestes Spielzeug ist ein Schneidplotter:
https://www.amazon.de/Brother-Hobbyplotter-ScanNCut-CM900-UK-Stecker/dp/B0183M455W/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1538673614&sr=8-3&keywords=brother+scanncut+cm900

ich werde Versuchen die Frontplatten mit Folie zu bekleben ..mal sehen obs was wird
mit dem Plotter wird alles was leuchten soll ausgeschnitten.

Sowie die Teile fertig gefräst sind kommt der erste Versuch mit dem Bekleben.

greets
always three greens
2018-10-04 19:20
Go to page 1Go to page 0123Go to page 2Go to page 3