MobiFlight Community Support

Welcome to the forum for MobiFlight! Feel free to reach out to the community in case you have questions, issues or just want to share great ideas or details about your latest home cockpit project.

You like MobiFlight? Donate via PayPal and support the MobiFlight development. Thanks! 

Go to page 1Go to page 012Go to page 2Go to page 2
Avatar
vlad320
Posts: 18
Ich habe ein Problem mit den anschließen mehrerer Bildschirme. Beide weden von PC erkannt und zeigen auch ein Bild. Wenn ich den FSX öffne, kann ich das Hauptmenü über beide Bildschirme ziehen. Wenn ish aber auf <Start> drücke, fangen beide Bildschirme an zu blinzeln, schwarz-weiß, wenn der flug geladen ist, sieht man auf einen Bildschirm den Simulator, der ebenfalls Blinzelt, auf dem anderen enn schwarzes Rechteck auf dem Hintergrund meines Startbildschirms mit den Programmen. In wenigen Sekunden Taucht ein Fehler auf und FSX wird geschlossen (meine Grafikkarte ist die alte Geforce gt220, auf einem Bildschirm funktioniert alles problemlos). Hat es was mit der Grafikkarte zu tun, oder mit den Einstellungen?
2020-04-02 16:27
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 3733
Supporter
Als erstes wäre es natürlich hoch interessant elche Fehlermeldung denn kommt wenn der FSX abschmiert..... Google mal einfach nach dem Wortlaut der Fehlermeldung.... Dann weist du was schiefgeht. Danach kann man dort ansetzten und eine Lösung suchen.

Ins blaue geraten würde ich vermuten du lässt FSX als Vollbild laufen..... Deaktiviere das mal ( Bei Betrieb mit einen Bildschirm damit du überhaupt ins Menü kommst)
Good Luck !
2020-04-02 17:43
Avatar
vlad320
Posts: 18
Ja, ich lasse FSX als Vollbild laufen, hab aber nicht gefunden, wie mann es ändert. Ich möchte ja dass auf den beiden Bildschirmen je ein Teil des des Bildes leuft. Auf den dritten Bildschirm sollen die geräte wie GPS, Geschwindigkeit, Höhe usw. angezeigt werden.
2020-04-02 18:08
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 3733
Supporter
Das geht ja trotzdem indem du das Fenster dann einfach über den Bildschirmrand auf den anderen ziehst und "erweiterst".
Benutzt du aber Vollbild dann wird das Programm auf dem Monitor ausgeführt der Gewählt ist ( meist der Primäre) und der andere ist dann eigentlich nicht Nutzbar..... Du kannst also nicht mit der Maus rüber gehen.
Hat der andere auch noch eine andere Auflösung als der Primäre entsteht dieser schwarze Rahmen.

Und ich vermute dieser Wechsel wird am Ende auch den Fehler verursachen der bei dir kommt.
Good Luck !
2020-04-02 19:16
Avatar
vlad320
Posts: 18
Wie soll ich denn den "nicht-Vollbildmodus" laufen lassen, wenn der FSX sich automatisch im Vollbildmodus öffnet und wie kann ish die einzelne Displays, wie GPS, ausschneiden und über den dritten Bildschirm verteilen? Gibt es dazu eine Einstellung im Hauptmenü?
2020-04-02 19:40
Avatar
StephanHo
Moderator
From: EDDG, Germany
Posts: 1545
Supporter
Hi Vlad,

einfach oben, wo sonst das Menü steht, mal die rechte Maustaste drücken. Dann klappt ein Menü auf, in dem du den Vollbildmodus ausschalten kannst.
Die einzelnen Displays klickst du ebenfalls mit der rechten Maustaste an. Dort nimmst du dann "Fenster lösen" und kannst es frei auf den Monitoren verschieben.
Grüße,
Stephan
2020-04-02 19:45
Avatar
vlad320
Posts: 18
Also muss man erst den Flug starten und dann den Vollbildmodus deaktivieren? Wird er dann beim nächsten Flug auch automatisch nicht aktiviert sein?
2020-04-02 19:51
Avatar
StephanHo
Moderator
From: EDDG, Germany
Posts: 1545
Supporter
Du kannst, wenn alles eingestellt ist, diese Konfiguration abspeichern und als Startup-Konfiguration nehmen. Wenn du eine PMDG benutzt, geht das nur beim FSX, beim P3D mußt du sie jedesmal zu Beginn manuell starten.
Grüße,
Stephan
2020-04-02 20:02
Avatar
vlad320
Posts: 18
Ist es denn möglich, die GeForce Grafikkarte gleichzeitig mit der internen pc VGA Grafikkarte zu benutzen, ich meine das Hauptbild durch GeForce und die Geräte wie GPS oder Geschwindigkeit durch den internen VGA, und gibt es USB Grafikkarten?
2020-04-02 22:48
Avatar
StephanHo
Moderator
From: EDDG, Germany
Posts: 1545
Supporter
Mit Grafikkarten, die auf USB-Basis arbeiten, kannst du reich werden, wenn du sie schnell genug gestaltest. Aber USB 3.0 hat einen Datendurchsatz von max 20 GBit/sek, das sind etwa 2 GByte/sek.
Grafikkarten arbeiten heute auf Basis der PCI-Express Schnittstellen. Die neuen PCIe 3.0 x 16 Schnittstellen haben einen Datendurchsatz von bis zu 32 GByte/sek, industrielle (also nicht im Konsumermarkt) Schnittstellen bis PCI 6.0 schaffen 120 GBytes/sek.

Vereinfacht erklärt, überträgt USB (wie der Name schon sagt) die Daten seriell, also nacheinander, während PCI die Daten parallel überträgt. Dadurch kommt auch die höhere Geschwindigkeit.

Für Dinge, bei denen es nicht auf Geschwindigkeit ankommt, kann die interne VGA-Grafik sicherlich benutzt werden. Das setzt aber auch die entsprechende Auflösung voraus, sonst wird bei einer entsprechenden Monitorauflösung der abgelösten Screens recht klein und wenn du sie größer ziehst, kann es schnell pixelig werden. Außerdem muß dein Motherboard/Prozessor in der Lage sein, sowohl die interne als auch die externe Grafikkarte über den Bus mit Daten zu versorgen. Diese müssen also entsprechend Leistungsfähig sein.

Für einen Flugsimulator brauchst du nicht zwingend eine High-End Grafikkarte, aber für flüssige Bewegungen des Flliegers und ruckelfreie Szenerien braucht es schon eine Grafikkarte der oberen Klasse, will man auch für komplexere Szenerien ansprechend darstellen.
Grüße,
Stephan
2020-04-02 23:27
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 3733
Supporter
Du musst dir die Frage stellen WAS du willst.

Hart gesagt.... Ein Simulator mit der Grafik des FS2.0 ( 80ger ) hatte damals nur 4 Farben..... Grün für Land, Grau für Landebahn, Hellblau für Himmel und Blau für Wasser.
Das Teil würde heute selbst auf dem Display meiner Smartwatch laufen.
Andersrum braucht der FSX bzw P3D ( und bald der FS2020) wenn man viel Scenerie in der höchsten Einstellung verwendet einen HighEnd PC. Ich behaupte mit den Richtigen AddOns schafft man es das ein Aktueller PC für 5000€ mit RTX2080 ti noch in die Knie geht und die FPS einbrechen werden.

Somit... Du kannst sicher mit deiner Kiste ( Bisher haben wir nur die Graka kennengelernt aber ich vermute mal auch die CPU wird aus den 2010er Jahren sein) den Sim betreiben.... Aber du musst halt mit langen Ladezeiten rechnen..... Ruckeln bei Start/Landen.... Du wirst auf viel KlimBim bei der Grafik verzichten müssen .... Und du musst womöglich kompliziertere Wege gehen. Z.b. kann man mit Splittern mehrere Bidlschirme zusammenstöpseln so das am PC nur ein Kabel ankommt und deine Graka denkt sie steuert nur einen großen Bildschirm.

Denk einfach über dein Budget nach. Wenn du ingesammt für das Project nur 300 € ausgeben willst ist die sache klar. Planst dui aber auf Jahre in deinen Sim 5.000 € zu stecken dann wäre es ratsam die ersten 2.000 jetzt für einen Mittelklasse PC auszugeben. Bzw. noch ein wenig zu warten und beim erscheinen des FS2020 einen PC zu kaufen der genau darauf abgestimmt ist.
Good Luck !
2020-04-03 08:06
Avatar
vlad320
Posts: 18
Fast erraten, mein CPU ist ein 2,7 GHZ, aus 2009. Harddisk: 500 GB. Arbeitsspeicher: 2X je 2GB. Win 8.1, DVD CD laufwerk: Ja. 11 USB Ports ohne USB hub. Was ist das maximale, was man daraus bauen kann?
2020-04-03 08:48
Avatar
vlad320
Posts: 18
Ja, es hat funktonniert, fsx lässt sich auf 2 Bildschirmen öffnen, aber wenn ich das 3D oder 2D cockpit über die beide Bildschirme ziehe, ist auf dem Hauptbildschirm das Cockpit, auf den anderen Bildschirm ist aber ein schwarues Rechteck, auf das man bie geräte wie GPS hinziehen kann, aber nicht das bild. es gibt auch ein Problem mit einen der Displays: Alle Displays kann man hoher und breiter machen, einen aber nur Höher, nicht schmaler und breiter.
2020-04-03 09:37
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 3733
Supporter
iconvlad320:

Was ist das maximale, was man daraus bauen kann?



Das kann man nicht von außen sagen..... Mit Standard Aircraft geht viel. Mit ner PMDG geht wenig.
Wenn du mit 4 Farben wie 1989 zufrieden bist und du alle Regler nach lInks ziehst geht wieder mehr.
Willst du mehr als einen Bildschirm geht die kurve wieder runter denn das schluckt massiv an Leistung !

Wie oben gesagt.... Realistisch gehört deine Kiste ins Museum. Aber auch mein letzter PC den ich bis letzten August hatte war von 2011 und ich bin damit jahrelang geflogen.
Aber ich sehe halt jetzt auch den unterschied was geht wenn man aktuelle Technik nutzt.
Andersrum bin ich ein User der keinen Wert auf Scenery und Grafik legt..... Folge könnte ich auch noch heute mit den Alten PC arbeiten.
Good Luck !
2020-04-03 19:05
Avatar
vlad320
Posts: 18
Ich bekomme es nicht hin, die einzelne Displays rauszunehmen und auf den anderen Bildschirm zu plazieren. Genauergesagt, es geht, aber das navigationsdisplay lässt sich nicht breiter oder schmaler zu machen. Genau so geht nicht, das 2d-viev mit den Hauptbild so einzurichten, dass ein teil auf den einem Bildschirm ist, der andere auf den anderen. Liegt es am Flugzeugmodell? Wenn ja, wo kann man sich einen airbus A320 runterladen, der mit Mobiflight arbeiten kann?
2020-04-03 19:42
Go to page 1Go to page 012Go to page 2Go to page 2