MobiFlight Community Support

Welcome to the forum for MobiFlight! Feel free to reach out to the community in case you have questions, issues or just want to share great ideas or details about your latest home cockpit project.

You like MobiFlight? Donate via PayPal and support the MobiFlight development. Thanks! 

icon
Avatar
Mindless74
From: La Linea / LXGB, Spain
Posts: 6
Hallo zusammen,

Ich habe hier in meiner Bastelkiste noch Encoder des Types EN11 gefunden, die ich vor einiger Zeit einmal bei Conrad Bestellt habe. Ich bekomme diese aber leider nicht ans laufen.

Sind dies Encoder, die einem Pullup Wiederstand benötigen, bei einem Test mit LED funktioniert nur die LED für das Down Signal.

Das Datenblatt lässt mich leider im Dunkel: https://produktinfo.conrad.com/datenblaetter/450000-474999/453391-da-01-en-ENCODER_11MM_EN11_VSB_1AQ15_20RAST.pdf

Vielen Dank für Eure Tips

Patrick
2018-05-01 00:26
Avatar
StephanHo
From: EDDG, Germany
Posts: 1525
Supporter
Hi Patrick,

vom EN11 gibt es vier Typen. Einmal den EN-VSM 1 oder 3. der 1 hat 20 Detents und 20 PPR (Pulse Per Revolution), ist damit ein 1:1. Der 3er hat 30 Detens und 15 PPR und ist damit ein 2:1

Gibt noch die Type 0 und 1, aber die haben keine Detents.

Grundsätzlich benötigen diese Encoder KEINE Pullup-Widerstände. Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, sind die MEGA-internen Pullup-Widerstände an den Pins aktiv.
Insofern sollte der Encoder funktionieren, indem du an den Mittelanschluß den GND legst und die beiden Äußeren an die MEGA-Pins anschließt.

Bei den Schaltplänen, die ich im Internet gefunden habe, wird beim EN11 gänzlich auf Pullups verzichtet. Lediglich wenn die Encoder-Impulse heftig prellen, kann man ein RC-Glied dazuschalten (bestehend aus einem Widerstand 27kOhm in Reihe zum Pin und einem 100nF Kondensator gegen GND), wodurch das Prellen unterdrückt wird.

Wird der Encoder außerhalb der Arduino-Umgebung eingesetzt, sollte man auf die 10kOhm Pullups nicht verzichten.

Soweit ich das hier im Forum mitbekommen habe, verwenden viele User irgendwelche preiswerte Chinaware und haben damit keine Probleme.

Warum deine EN11 nicht sauber arbeiten, kann ich dir nicht sagen. Vielleicht sind sie in deiner Bastelkiste verstaubt und du mußt sie mal mit Preßluft durchpusten oder ein wenig Kontaktspray draufgeben.
Grüße,
Stephan
2018-05-01 01:40
Avatar
Mindless74
From: La Linea / LXGB, Spain
Posts: 6
Hi Stephan,

vielen Dank für deine Antwort und vor allem den Tip mit dem RC-Glied. Ich konnte das problem nun lösen und habe vermutlich einen typischen Anfängerfehler gemacht (ich habe noch nie Encoder verwendet)

Da ich in meinem TestSetup nicht vorhabe den PushButton zu verwenden, habe ich die PINs D und E nicht nicht angeschlossen. In diesem Moment liefern alle meine EN11 nur das A Signal - B kommt erst hinzu nachdem ich Pin D Masse anschließe.

Vielen Dank nochmal

Patrick
2018-05-03 10:58
Avatar
StephanHo
From: EDDG, Germany
Posts: 1525
Supporter
Hi Patrick,

daß der Encoder so angeschlossen werden muß (ohne Pullups) geht so aus dem Datenblatt nicht hervor.

Kleine Ursache, große Wirkung. Schön, wenn jetzt alles zudriedenstellend läuft.
Grüße,
Stephan
2018-05-03 11:46
icon