MobiFlight Community Support

Welcome to the forum for MobiFlight! Feel free to reach out to the community in case you have questions, issues or just want to share great ideas or details about your latest home cockpit project.

You like MobiFlight? Donate via PayPal and support the MobiFlight development. Thanks! 

icon
Avatar
ec-cts
From: Madrid, Spain
Posts: 72
(Übersetzt von translate-google)


Diese Frage ist grundsätzlich für Sebastian, nehme ich an.

Welche Prozedur führt MB aus, wenn es eingeschaltet ist, um das max7219 zu initialisieren?

Kann diese Prozedur manuell zur MB-Laufzeit gestartet werden?

Der Grund ist, dass es unter Verwendung der Vorbedingungen nicht stabil ist, alle Anzeigen mit dem Master der Hauptbatterie aus- und wieder einzuschalten, und zwar sowohl zufällig als auch niemals gleich, sowohl beim Ein- als auch Ausschalten des Hauptmasters.

Wenn wir MB bestellen könnten, um die Verbindungsprozedur des max7219 in Echtzeit zu initiieren, könnten wir ein Relais verwenden, um die gnd des max zu schneiden, und es ausgeschaltet lassen und es nach dem Zurücksetzen des max7219 Verbindungsverfahrens einschalten.

Dies würde auch vermeiden, Exits und Vorbedingungen zu codieren und zu duplizieren.

Das ist eine Idee, aber wenn es getan werden könnte, würde es alles enorm vereinfachen.

Grüße und vielen Dank für Ihre Bemühungen.

Carlos
2018-08-18 18:29
Avatar
StephanHo
From: EDDG, Germany
Posts: 1486
Supporter
Hallo Carlos,

der GND des MAX7219 darf nach dem Eiinschalten des Systems in keinem Falle abgetrennt werden! Der Chip verliert dann alle Informationen und kann nur mit einem Neustart des MEGA-Moduls neu initialisiert werden.

Was man hingegen machen kann, ein anderer User hat bereits darauf hingewiesen, ist das abtrennen der gemeinsamen Kathoden der einzelnen Digits mit einem Relaiskontakt. Dadurch läuft der MAX7219 weiter, nur die Anzeigen werden dunkel, weil sie keinen Kontakt mehr zum GND haben.
Allerdings braucht man hierzu entweder 8 Relais mit einem Umschaltkontakt oder 1 Relais mit 8 Umschaltkontakten. Es kann auch ein Relais mit 8 Einschaltkontakten genommen werden, nur sollten die Kontakte NC (normally closed) sein, damit das Relais nur arbeiten muß, wenn die Kathoden abgeschaltet werden.
Auch dürfen die Kathoden nicht über nur einen Kontakt geführt werden. Ob der GND einfach nur abgeklemmt werden darf und die Leitung offen bleiben dürfen oder über je einen Pullup-Widerstand geführt werden, müßte getestet werden.

Hier mal ein Bild der Standardplatine eines MAX7219 mit 2 x 4 Digits



Die Leitungen DIG1...4 wären jeweils mittels eines Umsschalters (8 Relais x1 oder 1 Relais x 8) aufzutrennen, bevor sie mit den Digits verbunden werden.

Eine Alternative zum Relais wäre der Baustein HCF4066B (4 analoge Schalter - 0,24€/Stück)
Grüße,
Stephan
2018-08-18 21:25
Avatar
Apeshaft
Posts: 51
Supporter
What implications does this have more specifically?
Will, for example, a BAT Master Switch not work properly as it breaks the circuit for the MAX7219 boards?
2018-08-18 22:43
Avatar
StephanHo
From: EDDG, Germany
Posts: 1486
Supporter
The BAT-Master switch may work correkt, but not the MAX7219 if you separate the GND from it.
Grüße,
Stephan
2018-08-18 23:05
Avatar
paul_max
From: United Kingdom
Posts: 70
Supporter
The HCF4066 solution is too complex for a Cessna radio stack with over 30 digits. It also requires soldering at the surface mount level - that is physically impossible for many of us.

The solution must be in the MobiFlight software.

An initialization of the LED Module could be linked to an input in the gui form. If the input is low, the display is blanked (cold and dark, battery or bus off*). If the input is high the module is re-initialized and recalculated.

Another option on the gui form could be Test linked to an input. When high every digit becomes "8." (lights test), when low the module is recalculated.

So 2 extra fields in the Module form can be very flexible.

* there are multiple electrical buses on jets. Some busses could be on and others off. So each module needs a Blank input and Test input. That could be applied to the LED gui form also.

Paul
[Last edited by paul_max, 2018-08-19 09:58]
2018-08-19 09:37
Avatar
Apeshaft
Posts: 51
Supporter
That's what I meant, the switch itself will work of course.
2018-08-19 11:14
Avatar
ec-cts
From: Madrid, Spain
Posts: 72
iconQuote:

An initialization of the LED Module could be linked to an input in the gui form. If the input is low, the display is blanked (cold and dark, battery or bus off*). If the input is high the module is re-initialized and recalculated.




This paul-max idea could be a good solution, in addition to simplifying the use of MB with the max7219 or similars displays, and from the outside to the non-programmer, it would seem like a solution not too complicated to implement.

Regards

Carlos
ec-cts
2018-08-21 22:57
icon