MobiFlight Community Support

Welcome to the forum for MobiFlight! Feel free to reach out to the community in case you have questions, issues or just want to share great ideas or details about your latest home cockpit project.

You like MobiFlight? Donate via PayPal and support the MobiFlight development. Thanks! 

icon
Avatar
trajector
Posts: 4
Hallo,

Ich brauche Hilfe
Da ich kein Deutsch spreche, benutze ich einen Übersetzer.
Mein Projekt, verwenden Sie ein LCD-Display mit Mobiflight.
Ich habe ein Mega-Arduino und ein LCD mit einem I2C-Modul.
Ich folgte, das ausgezeichnete Tutorial https://www.mobiflight.com/forum/topic/838.html
Und das Display: MobiFlight Rocks erscheint nicht.
Doch mit der arduino IDE und dem Programm "Hello Word I2C" funktioniert es einwandfrei.
Ich habe bereits drei LCDs mit I2C-Modulen gekauft und keiner von ihnen funktioniert.
Wenn ich wieder kaufen muss, was empfehlen Sie?
Ich gebe zu, dass ich in dem vielfachen Angebot im Internet ein wenig verloren bin.
Ich freue mich darauf, Sie zu lesen, danke Ihnen.
2018-07-16 17:20
Avatar
StephanHo
From: EDDG, Germany
Posts: 1486
Supporter
Hi trajector,

Willkommen bei MobiFlight!

Bei den LCD-Display gibt es Unterschiedde, obwohl sie alle mit einer I2C-Schnittstelle ausgestattet sind.
Die LCD-Displays, die pixelorientiert arbeiten, also z.B. mit 300x480 Pixeln arbeiten, funktionieren an MobiFlight nicht.
Für MobiFlight brauchst du die zeilen- und spaltenorientierten Displays.

Weiterhin ist es wichtig, mit welcher I2C-Adresse das Displa arbeitet bzw. auf welche Adresse es eingestellt ist. Standard ist eigentlich 0x27.

Da du dir das Tutorial ja bereits durchgelesen hast, hast du alle Informationen, die du benötigst. Nun geht es darum, sie richtig anzuwenden.

Wenn "Hello World I2C" bereits funktioniert, mußt du in diesem Sketch nachsehen, mit welcher Adresse die Schnittstelle angesteuert wird. Diese gibst du gemäß Tutorial bei MobiFlight ein. Dazu gibst du ein, wieviele Zeilen und Spalten das Display hat und an welchen Pins des MEGAs du es anschließt.

Den Rest entnimmst du wieder dem Tutorial.

Wenn du nicht weiterkommst, dann melde dich einfach hier und beschreibe, wie weit du gekommen bist und woran dein Weiterkommen scheitert.
Je genauer du das beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden.

Viel Erfolg!
Grüße,
Stephan
2018-07-16 18:52
Avatar
trajector
Posts: 4
Hallo

Danke für deine Antwort.
I2C arbeitet mit Adresse 0x20
Das Mega ist gut mit den guten Pins verbunden (schätze ich), da es richtig funktioniert
Mit der Arduino IDE.
Wann sollte "MobiFlight Rocks" angezeigt werden?
Hier sind einige Screenshots, um Ihnen die Programmierung zu zeigen, die ich in Mobiflight gemacht habe.




Ich sehe nicht, wo meine Fehler sind.
Danke für Ihre Hilfe.

Jean-Gilles
2018-07-17 12:00
Avatar
StephanHo
From: EDDG, Germany
Posts: 1486
Supporter
Hallo Jean-Gilles,

soweit ist auch kein Fehler erkennbar.
Bekommst du denn beim Einschalten des Display den Text "Mobiflight rocks"?

Interessant wäre gewesen, wenn du für Foto 1 vorher auf das Device "LcdDisplay geklickt hättest. Dann könnte man sehen, wie du das Device konfiguriert hast.

Hast du auf der Mobiflight Hauptseite bei den "Outputs" eine Config für COM1 definiert unddort als Offset 0x034E Wert-Typ INT und bei Größe in Bytes 2 eingetragen? Den Haken bei BCD nicht vergessen.

Im ConfigWizard (Bild 3) sollte bei Text für die 1. Zeile eingetragen sein: COM1: 1??.??

Die 1 nach COM1: ist anstatt der Transform-Zeile zu sehen, wo du vermutlich $+10000 eingetragen hast. Dies kann entfallen, wenn du in den Text des Displays die führende 1 einträgst. Der Simulator überträgt lediglich bei einer Frequenz von 128.45 die Ziffernfolge 2845. Bei Transform $+10000 wären dies 12845. Auch in diesem Fall hättest du die Dezimalstelle an der entsprechenden Stelle setzen müssen: also COM1: ???.??

Ohne die Transformzeile nimmst du in der Display-Zeile (ConfigWizard) COM1: 1??.??

Die Platzhalter, also ?, &, #, und § nur so häufig verwenden, wie auch tatsächlich Zeichen aus der Simulation übernommen werden. Wo soll welches Zeichen eingesetzt werden, wenn du ?????????? einträgst? Also nur die Anzahl der ankommenden Zeichen eintragen. Dies gilt auch für deine 2. Zeile. Auch hierfür mußt du auf der MF-Hauptseite bei Outputs eine Config definieren. Die Dezimalstelle nicht vergessen ;)

Du mußt auch nicht COM1: nehmen, C1 reicht schon, wenn es für dich eindeutig ist und du bekommst auch noch einen zweiten Wert in diese Zeile.
Es ginge also auch A:1??.??S:1&&.&&. Gilt nur als Beispiel. Wie du es für dich einrichtest, ist dir überlassen

Überprüfe deine Einstellungen bitte nochmal und melde dich.
Grüße,
Stephan
2018-07-17 17:37
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 3302
Supporter
Hi Trjector.

Welcome to Mobiflight.

Where are you from ? Do you Speak English ?
You not need to translate to German if you speak english... Mostly translation by google is poor and produce issues in text.


About Problem:

Mobiflight Rocks should be shown after a RESTART of Mega and Mobiflight AFTER you set correct Data in Settings Tab.
Step 1: Create the Device ( Correct Adress, Collumns Lines )
Step 2: UPLOAD the Device to Board.
Step 3: Close Mobiflight
Step 4: If you not already wire your Display to board... Do it now.
Step 4 : Restart Mega Board (by pushing the Restart Button on it or simply disconnect it from PC and reconnect it after 5-10 Seconds)
NOW ( When Mega is powered) the "Mobiflight Rocks" should be shown.(Whatever Mobiflight Connector is not running yet)

Solution:
1. Please Do the lineup like i explaned.
Does Display "Light Up" when you power the Board ?
2. Check if your Brightness of LCD is correct.... I got sometimes new ones that are complete "Dark" . So Backlight is ON but you can not see "Mobiflight Rocks" or your Config Data output cause its simply in lowest Brightness...... There is normaly a screw behind to set Brightness)
3. Check again the correct ports for IC2 ( 20/21) and get shure no other device is set there.
4. If all not help.... Please Tell us the exact Name of your Display ( Maby with Link to Data Sheet)

thanks
Good Luck !
2018-07-18 03:46
Avatar
trajector
Posts: 4
Hello
I am French and I do not speak German or English
Thank you all for your help

Step 1: Create the Device (Correct Address, Collumns Lines)

OK

Step 2: UPLOAD the Device to Board.
OK


Step 3: Close Mobiflight
OK

Step 4: Restart Mega Board (by pushing the Restart Button on it or simply disconnect it from PC and reconnect it after 5-10 Seconds)
OK

Check if your LCD screen brightness is correct .... I sometimes have new ones that are complete "Dark". So the backlight is on, but you can not see "Mobiflight Rocks" or your configuration data output just cause it in the dimmer ...... There is normally a screw behind to adjust the brightness)
OK

Check again the correct ports for IC2 (20/21) and get there.
OK

Mobiflight Rocks should be shown after a RESTART of Mega and AFTER Mobiflight set correct Data in Settings Tab.
No

I do not understand what "Maby" means
The screen is a 1602A



Thank you again for all this help.

Jean-Gilles
2018-07-18 18:30
Avatar
StephanHo
From: EDDG, Germany
Posts: 1486
Supporter
Hi Jean-Gilles,

mit maby meint pizman maybe (peutêtre).

Ich wundere mich, daß man von deinem Display-Hintergrund nichts erkennen kann. Hast das Potentiometer (Einsteller) oberhalb von DAT (rechts von "CONTRAST") betätigt? Es sieht so aus, als sei der Hintergrund dunkel. Das kann aber auch daran liegen, dass der MEGA nicht an den USB-Bus angeschlossen ist. Die Verdrahtung scheint soweit in Ordnung.

Noch eine Empfehlung: die positive Betriebsspannung sollte ausschließlich immer mit roten Kabeln versehen werden, die Masse (auch GND genannt) immer schwarz. Alle anderen Farben sind grundsätzlich egal, da entwickelt jeder sein eigenes System. Rot/schwarz sollte aber immer reserviert sein. Wie gesagt, ist nur eine Empfehlung, die das "Lesen" der Verdrahtung erleichtert.

Bei der Verdrahtung mit dem Breadboards und den DuPont-Steckern sollte man sehr sehr sorgfältig arbeiten. Wenn so eine Verbindung z.B. durch Vibration oder Wackelkontakte gerade bei Datenleitungen eine Unterbrechung haben (die muß nur wenige Millisekunden sein), gerät das komplette System durcheinander.
Die Versuchsaufbauten sollte man daher sehr sorgfältig aufbauen. Wenn alles funktioniert, sollten die Verbindungen gelötet oder geschraubt werden. Das ist sicher.

Prüfe bitte nochmals alles durch. Wenn alle Komponenten einwandfrei arbeiten, funktioniert es auf Anhieb.
Grüße,
Stephan
2018-07-18 20:44
Avatar
trajector
Posts: 4
Hallo,

Trotz all Ihrer Ratschläge kann ich meinen Bildschirm nicht funktionieren lassen.
Pizman sagte das in seiner Nachricht 6309

Ich würde vorschlagen, dass wir eine "WhiteList" erstellen möchten, die mit dem Modul verbunden ist. eine BlackList mit Displays die definitiv nicht mit Mobiflight arbeiten.
Ist ähnlich wie mit den 7. Segmentern. Sebastian missversteht das sterben Blauen und die Grünen (Abnehmbare Displays) funktioniert!



Deshalb hätte ich gerne Tipps, wo man ein LCD-Display und ein I2C-Modul kaufen kann.
Ich kaufe bereits 3 und keine funktioniert.
Mit meinem Dank.

Jean-Gilles
2018-07-20 17:38
Avatar
StephanHo
From: EDDG, Germany
Posts: 1486
Supporter
Für ein 20x4 schaust du hier:

https://www.reichelt.com/fr/fr/index.html?ACTION=446&LA=0&q=debo%20lcd%2020x4%20bl

Da ist der Adapter bereits auf der Rückseite drauf.

oder wenn es ein 20x2 sein soll:

https://www.reichelt.com/fr/fr/index.html?ACTION=446&LA=446&q=debo%20lcd%2016x2%20bl

Ich weiß nicht, ob du die Firma kennst, aber hier in DE hat sie einen sehr guten Ruf.
Grüße,
Stephan
2018-07-20 17:51
icon