MobiFlight Community Support

Welcome to the forum for MobiFlight! Feel free to reach out to the community in case you have questions, issues or just want to share great ideas or details about your latest home cockpit project.

You like MobiFlight? Donate via PayPal and support the MobiFlight development. Thanks! 

icon
Avatar
Wolle
Posts: 7
Hi,

ich stehe voll auf dem Schlauch im Moment. Leider haben die Suchen im Inet mich nicht sonderlich weitergebracht.

Ich möchte mit Mobiflight meinen z.b. JarDesign Airbus A320 im XPlane 11 (Alternativ Aerosoft A320 im FSX) bedienen.
Als Offsets im Mobiflight bekomme ich aber nur die Standardwerte angeboten. Zum Beispiel BAT1 und Bat2 ON/OFF oder
die "speziellen" Drehregler (Push/Pull von IAS und Heading der FCU) kann ich damit bisher nicht steuern.
Das ganze über "Tastaturbefehle zu steuern kann es m.E. nicht sein).

HILFE ;-)

Im Prinzip ist mir der Hersteller egal. Ich möchte aus dem Flugsimulator nur die Ansicht nutzen und in meinem Cockpit die Anzeigen haben und Schalter, sowie Knöpfe drücken um meinen Flieger (damit meine ich dann nicht einen Standardflieger) zu bedienen.
Hatte 2002 bereits den Versuch mal unternommen ein Cockpit zu bauen. Damals war die Technik aber noch lange nicht soweit wie heute (Display, Schnittstellenkarten usw.)
Aber ich kann mich erinnern, dass die Offsets damals schon ein Problem waren beim FSX(2002,2004) und einige auf Projekt Magenta setzten.


DANKE

Gruss Wolle




FSUIPC in der registrierten Version steht bei FSX zur Verfügung
2018-06-23 09:56
Avatar
StephanHo
From: EDDG, Germany
Posts: 1538
Supporter
Hi Wolle,

willkommen bei Mobiflight!

Mobiflight ist von der Anlage her für FSX und P3D Vx angelegt. Später kam noch X-Plane hinzu. Allerdings beziehen sich die internen Vorgaben auf die Standardflieger des FSX und die Grundkommunikation mit FSUIPC. Hierüber läuft die komplette Kommunikation mit dem Flieger bzw. der Simulation.

Für Addon-Flieger braucht man die Listen für die EventIDs (Eingaben) und Offsets (Ausgaben - jeweils aus Sim-Sicht) der Hersteller. Diese können dann von Mobiflight "verwaltet" werden (durch Eingabe in die entsprechenden Felder) und werden über FSUIPC mit der Simulation ausgetauscht.

Ich fliege z.B. eine 738 von PMDG und habe mir die dazugehörigen Listen aus dem Internet besorgt. Für deinen X-Plane gibt es diese Listen auch (beim Hersteller).
Soweit ich das mitbekommen habe, arbeit X-Plane bitorientiert, d.h. mit einem Byte kannst du 8 Events steuern. Wie das aber genau funktioniert, kann dir pizman erklären, der sich dazu hier bestimmt noch melden wird. Ich meine auch, daß du JeeHell für X-Plane rauchst (Freeware-Addon), damit es noch besser klappt. Kenne mich damit aber überhaupt nicht aus.

Deine speziellen "Drehregler" sind Encoder mit einem Schalter (zum Drücken auf den Achsenknopf). Diesbezüglich findest du hier im Forum reichlich Beispiele, wie die angeschlossen und verwurstet werden.

Meist ist es ja so, daß man seinen Leib- und Magenflieger in seinem HC umsetzen möchte. Die Möglichkeit der Umsetzung für ein HC ist aber abhängig vom Hersteller, ob und wie er seine Simulation von Außen zugänglich macht. Und wenn, wurde dies unterschiedlich einfach bis kompliziert gelöst. Ich wage mal die Behauptung, daß die Standardflieger des FSX relativ einfach gehen, dann kommt PMDG und dann X-Plane. Aber meine zutiefst subjektive Betrachtung - bitte keine Diskussion darüber ;)

Mit Mobiflight bist du schon auf dem richtigen und vor allem auch kostengünstigen Weg. Es gibt auch andere, davon sind die meisten aber (wesentlich) teurer.
Noch etwas. Mobiflight kann derzeit keine analogen Signale, also Potentiometer, umsetzen. Hierzu bedarf es einer HID-konformen USB-Schnittstelle (z.B. von leobodnar.com).

Bei der Nutzung von Mobiflight wird die Verwendung des Arduino MEGA 2560 R3 empfohlen. Für andere Microcontroller ist der Support eingestellt. Pro MEGA kannst du aber 40 LEDs oder 50 Schalter nutzen (oder ein Mischmasch davon). Ich selbst nutze derzeit 5 MEGAs für die Steuerung von Licht, MIP, COM, NAV und FMC und bin total zufrieden.

Wenn du Fragen hast oder bei Problemen nicht weiterkommst, wird sich hier mit Sicherheit jemand deiner annehmen und deine Zufriedenheit steigern.
Grüße,
Stephan
2018-06-23 11:48
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 3691
Supporter
Hi

Stephan hat das meiste bereits gesagt.... Einige Punkte sind aber vielleicht noch etwas verwirrend. ( Man könnte anhand des Textes denken das XPlane ein AddOn ist... Es ist aber bekanntlich ein eigenständiger Simulator )

Zum Thema:

Wie Stephan sagt arbeitet Mobiflight ausschließlich mit FSUIPC ( Und XPUIPC... dazu später mehr) .
Das heist du kannst nur Daten aus dem Sim LESEN ( z.b. der aktuelle HDG Kurs) wenn diese Daten auf einen FSUIPC Offset angboten werden.
Auch kannst du nur INPUTS machen die auf einen FSUIPC Offset gehen bzw ein FS-EVENT auslösen.

Wie du schon selber gesagt hast.... Standardflieger im FSX-P3D werden 100% unterstütz, da diese nur die Grundstrucktur verwenden und diese ist komplett in FSUIPC eingebettet.
Bei einen AddOn ist jetzt die Frage : Arbeitet dieses mit FSUIPC zusammen ?
Z.b. PMDG , ProSim, ProjectMagenta, JeehellFMGS .... All diese AddOns haben eine eigene FSUIPC Range.... Sie schreiben ihre Internen Daten die man im HC braucht auf spezielle freie Offsets ( die bei FSUIPC für diese AddOns reserviert ist) UND sie bieten neue EventID an die es erlauben dinge zu Steuern die INTERN in diesen AddOn passieren.
(Stellenweise kann man auch Inputs über die Offsets machen wenn diese sowohl READ als auch WRITE sind .... Auch gibt es Datapipes, kombinierte Outputs und so weiter)

Jetzt zum Problem:

1. XPlane.
XPlane ist NICHT der FSX ... also hat es auch kein FSUIPC. Somit kann Mobiflight damit "eigentlich" gar nicht arbeiten.
Aber irgendwann hat mal ein schlauer Mensch das Programm XPUIPC geschrieben. Wenn das installiert ist dann erschafft es sozusagen ein "virtuelles" FSUIPC.
Mobiflight sieht dieses wie das Original und denkt es würde eigentlich der FSX im Hintergrund laufen und es redet mit dem echten FSUIPC.
Dieses Programm zieht schlicht alle nötigen Daten aus XPLANE die es braucht und speichert diese in Echtzeit auf den gleichen Offsets, auf denen sieim orignalen FSUIPC auch wären .... Und es schreibt im Umkehrschritt die Daten die wir dort eingeben zurück zu den XPlane interenen Werten für einen INPUT.
DER NACHTEIL: Das Programm bietet keine EVENTID an..... UND das Programm bezeiht sich eigentlich nur auf die Standard Flieger.
Will man damit ein AddOn steuern das NICHT die Standard Range verwendet dann "müsste" man XPUIPC umprogrammieren , so das wie beim FSX ein AddOn eigenen Offsets erhällt. ... DAS geht, erfordert aber Programmierwissen. .... Und EVENTS gehen am Ende imemr noch nicht. Somit bleibt ein Problem bei Inputs.

2. Dein AddOn.
Den JARDesign lass ich mal weg ... Ich kenne ihn nicht und wie oben beschrieben ist XPlane eh nicht grad die beste Plattform für ein HC über Mobiflight)
Der Aerosoft im FSX ist leider auch ein "negativ" Beispiel. Denn dieser gehört zu der Gruppe die eben NICHT FSUIPC nutzen.
Auch hier ist es erforderlich das du durch ein selbst geschriebenes Programm sozusagen einen Compiler baust.... Also das du die Daten aus dem AddOn liest/schreibst und diese manuell auf Freie FSUIPC Offsets schreibst. Guckst du hier z.b. https://www.mobiflight.com/forum/topic/251.html

************
Lösung:
Grundsätzlich würde ich mir Gedanken machen welches AddOn und welche Plattform du nutzt.
Mobiflight arbeitet deutlich einfacher mit FSX/P3D als mit Xplane.
Mobiflight arbeitet nur mit FSUIPC . Somit sollte ein AddOn genutzt werden das bereits von selbst mit FSUIPC arbeitet ( Oder du musst selber für nen Compiler sorgen)
Für Airbus dürfte JEHELL FMGS eine gute Lösung sein (Freeware) . Allerdings nur Sinnvoll für ein volles HC ... Dieser Flieger hat kein VR Cockpit. Somit kannst du schlecht sagen du nutzt nur dein selbstgebautes MCP und FMS und der Rest soll am Bildschrim sein..... Denn Am Bildschirm gibt es bei Jeehell nix außer 2d panels. Auch die Bildschrime wie PFD, ND sind ansich dort nur Fenster die man auf "echten" Bildschirmen im Cockpit anzeigt.

Zuletzt noch zu den INPUTS.
Mobiflight war ursprünglich nicht gedacht INPUTS zu machen. Das kam nur weil viele leute "mimimi" gemacht haben. Eigentlich kann man über regestriertes FSUIPC alles an Inputs machen was man will.... Und das deutlich einfacher als per Mobiflight.
Auch die "Abneigung" gegen Keypresses ist nicht ganz richtig. Die meisten Profis arbeiten ausschließlich mit Keypress bzw noch besser mit JoystickButtons.
Hier solltest du immer sehen... Mobiflight sendet deinen Input an FSUIPC und dieses regelt dann deine Eingabe.
Wenn du aber in FSUIPC direkt sagst das Joystickbutten XY was machen soll oder eben der Keypress XY dann passiert das selbe.... Aber du gehst nicht erst den Umweg über Mobiflight.
Bei XPlane ist die Sache noch klarer... Ohne FSUIPC musst du eh alles über die XPlane Tastenbelegung machen.

Mein Fazit:
Überlege dir ob du auf ein AddOn und System arbeiten willst das besser für HC´s geeignet ist ( z.b. FSX/P3d mit Jeehell) . Falls nicht dann richte dich auf deutlich mehr Arbeit ein.
Good Luck !
2018-06-23 13:45
icon