MobiFlight Community Support

Welcome to the forum for MobiFlight! Feel free to reach out to the community in case you have questions, issues or just want to share great ideas or details about your latest home cockpit project.

You like MobiFlight? Donate via PayPal and support the MobiFlight development. Thanks! 

icon
Avatar
aeromax
Posts: 136
Supporter
Muss ich nochmal blöd Fragen, da ich bislang alles über Arcaze bzw L.Bodnar bzw. OC betrieben habe.

Hinzufügen:
- Schalter, ist klar
- Encoder, ist klar

Habe einen Drehschalter,-augenscheinlich dieser- https://m.reichelt.de/stufen-drehschalter-2-pole-2-x-6-stellungen-ds-2-p7212.html welcher mit A (Ground) und vier Rasten (Cables), mit dem Multimeter 1a funktionieren. Lässt sich dann auch über Schalter/Button einbinden und z.B. d. GEN Schalter, on/off im PMDG OVERHEAD, umsetzen.

Diesen Drehschalter baugleich als Encoder, wie z.B. den OBS des NAV2 zu nutzen, funzt so nicht, bzw. hat bislang nicht funktioniert.

z.B. für‘s ENG Start Panel. GRD/OFF/CONT/FLT.

Jede Raste mit einem Button belegen?

Evt. liegt’s auch am pmdg Event.

Kurzum: Ist der o.a. Drehschalter = Encoder oder Schalter im MF?

Thx

:)
Life is Good When You Find What You are Looking For!
2020-01-17 20:00
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 3071
Supporter
Hi

Der von dir gewählte Schalter ist etwas exotischer..... In der Regel verwenden die meisten Cockpitbauer den DS1 von Lorin ( 12 Pins 12 Stellung 1 Pol)
Deiner hat 6 Stellungen und 2 Pole. Ich hab so einen noch nicht zerelegt aber von der Logik her kannst du ihn zwar auch um 12 stellungen drehen..... Macht aber keinen sinn da Stellung 1 das selbe Signal ( oder besser gesagt die gleichen 2 Signale) gibt wie Stellung 7 .... 2 und 8 .... 3 und 9 usw.

Benötigst du aber nur maximal 6 Stellungen dann macht der Schalter natürlich das selbe wie ein Einpoliger..... Nur das er halt teuerer ist.


Zur Encoder Frage:
DAS was du uns verlinkt hast ist ganz klar ein "Drehstufenschalter" oder english "Rotary Switch" ...... Ein "Drehencoder" english "rotary encoder" funktioniert nach einen anderen Prinzip (meist GreyCode) Also er hat 2 Signale und kennt 4 stellungen .... 00-01-11-10- Anhand der Wechsel ( was kommt nach was) erkennt die Software die Drehrichtung. In der Regel haben solche Regler keinen Endstop und auch keine "harten" Detents die es zu überwinden gilt sondern man spürt nur ein "weiches" rattern.
Beispiel Encoder: https://www.alps.com/prod/info/E/HTML/Encoder/Incremental/EC12E/EC12E_list.html

Sonderfall.....
Es gibt spezielle Drehstufenschalter die mit GreyCode arbeiten..... Also die technisch das gleiche machen wie ein Encoder. Diese "könnte" man in Mobiflight theoretisch wie einen Encoder anschließen...... Sie wären aber zwingend unsynchron und machen auch sonst wenig Sinn.

Somit:
Für einen Multiposition Switch ( Wie Auto Brake Selector) verwendest du aktuell einen Drehstufenschalter..... Verkabelst jede benutzte Stellung auf einen eigenen PIN und erstellst dort jeweils einen Schalter (Button) .
In Mobiflight führt jeder Buttpon bei ON PRESS das Event aus das diese Stellung haben soll.
Also wenn du die Autobrake auf "1" stellst dann wird der kontakt dieser Stellung auf GRD geschaltet.... Also der betreffende PIN auf dem Mega ist Aktiv..... Mobiflight erkennt einen "PRESS" und sendet das belegte Kommando..... In deinen Fall EventID von Autobrake mit Parameter für Stellung "1" .

Bei Encoder Inputs wie CRS , ALT, HDG, COM1 usw verwendet man ENCODER anstatt dieser Schalter...... 2 Pins .... Links Rechts erkennung..... Je ein Event für L und R.
Good Luck !
2020-01-17 21:50
Avatar
aeromax
Posts: 136
Supporter
Hi,

thx,...

In der Regel verwenden die meisten Cockpitbauer den DS1 von Lorin

Dürfte dann z.B. dieser sein
DS1X12PK

Macht aber keinen sinn da Stellung 1 das selbe Signal

Sagt auch mein Multimeter

In der Regel haben solche Regler keinen Endstop und auch keine "harten" Detents die es zu überwinden gilt sondern man spürt nur ein "weiches" rattern.

Yes, kein Endstopp, habe hierfür den Metallring mit Nut (unter der Mutter) entsprechend eingesetzt. Somit 4 Position und die Rasten mit mehr Haptik als der OBS Encoder KY-40.

Verkabelst jede benutzte Stellung auf einen eigenen PIN und erstellst dort jeweils einen Schalter (Button)

Indeed, hatte ich gemacht. Ging auch, wie beim GEN1 im OVHD. Dort scheinen aber mehrere Positionen zu existieren, die sich im SIM, sprich verharren in einer Position so derzeit nicht schalten lassen. LED funzen auch. Da schaue ich aber nochmal, da man das hier an dieser Stelle nicht nachvollziehen kann.

Was leider nicht funktioniert hat, ist der Start Switch. GRD/OFF/CONT/FLT. Vielleicht auch das falsche Offset erwischt.

Werde mir mal den Lorin holen.

:)
Life is Good When You Find What You are Looking For!
2020-01-17 23:26
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 3071
Supporter
Hi Max.

Muss gestehen ich verstehe bei dir mal wieder das Problem nicht ganz.

Der Drehstufenschalter ist wie gesagt technisch nichts anderes als eine Reihe von einzelnen "Buttons" und wird auch in Mobiflight genau so verwendet. ( Also jede Stellung wird per Kabel vom Lötpin des Schalters zu einen Pin am Mega verbunden und DORT wird als Device ein Button Input erstellt.
Nutzt du nur 4 der 6 (bzw 12 stellungen beim DS1) dann brauchst du auch nur 4 Pins verkablen.... Die 4 die du halt nutzt. Zusätzlich geht der Mittlere Pin des Schalters auf GRD..... Dieses GRD wird geteilt.... Sprich ALLE Pins außen teilen sich diesen einen Ground !

Steht dein Schalter nun in Position 1 dann ist technisch gesehen dieser "Button" gedrückt und wird gehalten..... Die anderen 3 in deinen Beispiel ( Stellung 2,3,4) sind in dem Moment "Released" .
Drehst du den Schalter von 1 auf 2 dann lässt du sozusagen den Schalter 1 "los" (Release) und drückst beim erreichen von Position 2 den Schalter 2.

Somit ist es völlig egal ob dein Zielsystem 2 Stellungen kennt ( wie GEN) oder 4 Stellungen (Wie ENG Start) ..... Der einzige unterschied ist das du einmal 2 Buttons erstellst und 2 Pins verkabelst sowie deinen Endstop nach 2 Rasten einbaust...... Beim anderen verwendest du eben 4 Buttons, Kabel und Pins und setzt die Raste bei Stellung 4.

Für ENG Start Switch gelten folgende Events: (B737 NGX)

Linker Swtich EventID 69751 .... Rechter Switch EventID 69753
Parameter jeweils ..... 0=GRD 1=OFF 2= CONT 3=FLT

Folge: Du brauchst 4 Input Config Pro Schalter..... Jede verwendet das Gleiche Event.... Aber Jede verwendet den Individuellen Parameter für ihre Position.
Alles auf PRESS ( Release wird nicht benutzt).
Eigentlich kann man hier nichts falsch machen oder falsch verstehen..... Deshalb wundert es mich wo dein Problem ist.
Good Luck !
2020-01-18 15:20
Avatar
aeromax
Posts: 136
Supporter
Grüß Dich „Piz“,

weiß. Das Problem war tatsächlich das nicht auf anhieb gefundene PMDG Event ENG Start in der „PresetListe“. Wer vermutet das schon unter OVHD LIGHTS.....???

Als FSUIPC Offset 0x64FC hatte es nicht so funktioniert.

3 Pos. Drehschalter funktionieren, 1 ist wie gesagt doppelt, hatte das nicht mehr durchgemessen.

Dann einfach d.Werte 1-3 (GRD-FLT) beim ENG Start L durchgeschaltet, funzt.

Passt!

Danke für die Mühe, auch wenn das zum Teil sich nicht immer nachvollziehbar liest.

:)
Life is Good When You Find What You are Looking For!
2020-01-18 20:47
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 3071
Supporter
Hi nochmal.
Nur damit keine Missverständnisse entstehen.....

Offset 64FC ist schon Richtig.... Nur ist das der OUTPUT. Wie du weißt, arbeitet PMDG hier etwas anders.... Inputs sind IMMER EventID´s. PMDG erlaubt es uns nicht Offsets zu schreiben !!! Sprich der 64FC ist wichtig wenn wir eine Precondition/Placeholder brauchen um z.b. einen Servo Motor für den Auto Reset des Startswitches programmieren.... Aber als INPUT muss zwingend ein Event gesendet werden !

*****
iconaeromax:


3 Pos. Drehschalter funktionieren, 1 ist wie gesagt doppelt, hatte das nicht mehr durchgemessen.
Dann einfach d.Werte 1-3 (GRD-FLT) beim ENG Start L durchgeschaltet, funzt.



Bitte nicht Pfuschen und womöglich wieder mit Release etc arbeiten.....
Der Engine Start switch hat VIER Positionen..... Also verwendest du VIER Devices ( z.b. die Stellugnen 1-4 und deren Lötpins ) .... Du Benutzt VIER Button Devices in Mobiflight
Du benutzt VIER Input Configs in Mobiflight..... Und du verwendest VIER Parameter.... 0,1,2,3 !!!!

Mag sein das es mit 3 Position funktioniert wenn dein Switch beim Systemstart zufällig gerade auf GRD steht.... Aber wir wollen ein System das IMMER geht.... Und dafür brauchen wir schlicht VIER Teile !

Ich weis das klingt jetzt recht "Oberlehrerhaft" .... Aber Pfuschen rächt sich irgendwann.... Mach es von Anfang an Richtig..... Dann musst du nicht in 4 Wochen hier nen topic aufmachen und fragen warum dein Switch "manchmal" nicht das tut was er soll.
Good Luck !
2020-01-19 00:43
Avatar
aeromax
Posts: 136
Supporter
Hi,

stimmt, der erwähnte „Pfusch“ zahlt sich schlichtweg nicht aus und ist auch nicht meine Absicht, musste aber in diesem Moment zeitlich bedingt kurzum zackig gehen bzw. wollte den Drehschalter testen, der mir in die Hände gefallen war. Im MF hatte ich noch keine Drehschalter (mit mehreren Pos/Eingaben) zuvor angeschlossen. Der „Pfusch“ wird so auch keinesfalls verbaut. Zum Schluss geht das 1a ins System.

iconNote:

Aber als INPUT muss zwingend ein Event gesendet werden !

Habe nun auch eine schriftliche PMDG Event Liste. Soll in Abgleich mit der im MF unterstützend helfen.

Thanks Piz, läuft

:)
Life is Good When You Find What You are Looking For!
2020-01-19 08:22
icon