MobiFlight Community Support

Welcome to the forum for MobiFlight! Feel free to reach out to the community in case you have questions, issues or just want to share great ideas or details about your latest home cockpit project.

You like MobiFlight? Donate via PayPal and support the MobiFlight development. Thanks! 

icon
Avatar
Hannes
From: Austria
Posts: 151
Supporter
Hallo,

Habe mal eine Frage zur Performance, so umstritten und individuell die auch sein mag.

Ich kann bei meinem SIM mit P3D die Grafik alles auf minimal und auch alles auf maximal stellen und bekomme immer annähernd die gleiche Performance von ca. 20 FPS.

Optisch bei maximalen Einstellungen natürlich schöner aber immer leichte Ruckler. Der Sim ist also nie 100 Prozent flüssig. Habe Prozessor i7, 16GB AS uns 2x GTX 1080 verbaut. Sim läuft auf eigener SSD.

Wo könnte hier der Flaschenhals sein, da es ja keinen Unterschied macht, wenn ich die Grafik Settings herunter stelle.

Danke falls jemand Ideen hat.....

Mfg
Hannes
www.modellbau-technik.at
hannes.dobersberger@modellbau-technik.at
2019-11-04 21:14
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 2738
Supporter
Du hast jetzt nicht geschrieben ob du mit dem alten 32 Bit P3D arbeitest oder mit dem 64ger .....

Ich selbst hab ja nur Erfahrung mit dem FSX..... Da P3D aber auf diesen beruht kann man vielleicht Paralellen ziehen.

Beim FSX hieß es immer es zählen 3 Dinge....
1. Schnelle Festplatte. Also es reicht am ende eine 120Gb SSD..... Aber die muss brummen.
2. Schneller RAM . Auch hier braucht man keine 32 GB..... Lieber 8/16 GB aber die so schnell wie möglich.
Dabei zählt nicht zwingend die Mhz Zahl..... Sondern in Kombination auch die CL Werte.... Also kann z.b unter umständen ein 3000er besser sein als ein 3200er).
3. CPU .... FSX basierte auf einen Kern..... Folgerlich ist ein 5ghz Kern in der Theorie besser als 4 Kerne mit 4 Ghz.

Über das Thema wirst du tausende Seiten finden und jeder hat da seine eigenen Theorien. Fakt ist glaub ich schlicht das die Struktur der Sims nicht mehr mit den aktuellen PC´s harmoniert..... oder besser gesagt die Resourcen nicht richtig nutzen kann.
Genau deshalb warten wir ja alle auf den Big Jump ( Vermutlich in Person von "MSFS 2020" ) der endlich auch Multicore basiert und auch die heute üblichen Speicherbetreich von jenseits der 32GB Ram und jenseits der 4GB Graka nutzt.

Zu deinen Problem..... Beim FSX hieß das Zauberwort "tweaken" . Keine Ahnung inwieweit das beim P3D gemacht wird. Zumindest beim FSX kann man so die Leistung massiv verbessern..... Oder hart gesagt man macht den FSX auf neuen System überhaupt erst lauffähig.

Ich habe im neunen PC I9 9900K RTX2080Sup 32GB Ram SSD ..... Hab noch nicht getestet da ich noch am basteln bin mit der Installation...... Aber er läuft im ersten eindruck bereits massiv besser als vorher ( Quadcore i5 3xxx Mhz, 16GB Ram , GTX980 HDD) .
Good Luck !
2019-11-04 23:05
Avatar
StephanHo
From: EDDG, Germany
Posts: 1316
Supporter
Hi Hannes,

Rainer Kunst betreibt die Seite SIMMERSHOME.

Schau mal hier:

https://simmershome.de/p3d-v4-einstellungen/

Er beschreibt hier sinnvolle Einstellungen. Du kannst dir das ja mal durchlesen und dann entscheiden, ob und was du an Tweaks übernimmst.
Er tweakt da nicht auf Teufel-komm-raus, sondern wägt durchaus die Sinnhaftigkeit dessen ab, was er dort tut. Es gibt auch Updates für die jeweiligen Tweaks.
In jedem Fall informativ.

Ein I7 könnte allerdings etwas schwach auf der Brust sein, wenn du z.B. ORBX installiert hast. ORBX verlangt dem PC schon einiges ab. Daher habe ich es bei mir für meine aktuelle Hardware deinstalliert bzw. den P3Dv4 ein zweites Mal ohne installiert.

16 GB RAM mit eigener SSD und 2 x GTX 1080 sollten aber in der Lage sein, ein ruckelfreies Bild zu liefern.
Kann auch am Bussystem des Mainboards liegen. Gigabyte schwächelt das häufig, während MSI oder ASUS diese Schwächen nicht zeigen.

Kunst empfiehlt, die Frameanzeige mal abzuschalten und nur zu fliegen, bis es ruckelfrei läuft (psychologischer Aspekt - weil du nur noch auf die Frameanzeige schaust, anstatt zu fliegen). Also erstmal alles auf Minimum und die Szenerien nicht größer als 1024 machen. Dann immer nur eine Einstellung ändern und fliegen, sonst weiß du nicht, welche Maßnahme die Ursache für das Ruckeln gesetzt hat. Ist zwar langwierig, aber am ehesten geeignet, dem Flaschenhals auf die Spur zu kommen.
Grüße,
Stephan
2019-11-04 23:58
Avatar
Hannes
From: Austria
Posts: 151
Supporter
Vielen Dank erstmal. Werde mir das von simmershome mal zu Gemüte führen. Eine Frage noch. Wo sehe ich ob ich den P3D in 32bit oder 64bit habe. ich dachte der ist sowieso fix 64 bit.
www.modellbau-technik.at
hannes.dobersberger@modellbau-technik.at
2019-11-05 06:51
Avatar
StephanHo
From: EDDG, Germany
Posts: 1316
Supporter
Erst ab Version 4.4 ist der P3D in 64 Bit.
Grüße,
Stephan
2019-11-05 09:51
Avatar
Hannes
From: Austria
Posts: 151
Supporter
OK, danke. Also wenn ich den Client und den Content auf der aktuellen Version habe, dann habe ich automatisch das 64bit System? Oder muss ich den Scenery Teil auch updaten. Den habe ich bis jetzt immer ausgelassen, wegen meiner Addon Scenerien? Oder ist das dem Update egal?
www.modellbau-technik.at
hannes.dobersberger@modellbau-technik.at
2019-11-05 11:22
Avatar
StephanHo
From: EDDG, Germany
Posts: 1316
Supporter
Nein, es gibt reichlich Szenerien, die ein Update brauchen. Die FSX-Szenerien oder die von den Versionen 1.-3. laufen nicht alle unbedingt.
Das hängt wohl von der Komplexität ab.
Sollte eine Szenerie nicht laufen, dann zum Hersteller. Viele Hersteller bieten für kleines Geld (meist weniger als 10€) ein Update auf v4 an, wenn man den Key für die Vorversion angibt. Ich finde das eine faire Sache.
Normalerweise kann man eine Szenerie von den Vorversionen des P3D einfach "einhängen" und sie laufen wie vorher. Bei denen von Aerosoft brauchst du in der Regel ein Update, gerade bei den Mega-Flughäfen, aber wie gesagt, für kleines Geld.
Übrigens ist es ein Ammenmärchen, daß die .bgl-Dateien auf 64 Bit transformiert werden müssen. Meist sind es die .dll-Dateien, so sie Verwendung finden, die angepaßt werden.
Probier's aus. Aktuell ist beim P3D wohl die Version 4.5. Das ist aber bereits ein Update der V4.4, die bereits 64 Bit hatte. Was also unter 4.4 lief, sollte szenerietechnisch auch unter 4.5 laufen.
Grüße,
Stephan
2019-11-05 11:49
Avatar
Hannes
From: Austria
Posts: 151
Supporter
OK, danke. Dann werde ich den Szenerie - Teil auch updaten....
www.modellbau-technik.at
hannes.dobersberger@modellbau-technik.at
2019-11-05 13:30
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 2738
Supporter
Jepp das Mainboard hab ich als Flaschenhals ganz vergessen.
Auch DAS kann durchaus ein Problem sein.
Stichwort "Lanes"

Da ich mir das selber nur Grob angelesen habe für meinen PC Bau vor 2 Monaten will ich nicht zu sehr ins Detail gehen und du solltest im Zweifel selber nachlesen wenn du was neues kaufen/bauen willst.

Im Grundsatz ist die Zahl von "Lanes" physikalisch begrenzt..... Das sind sozusagen Leitungen die Daten schnell transportieren. Desto hochwertiger ein Mainboard desto mehr Lanes können sie haben.
Die Billigen tricksen da mit Controllern die Lanes splitten..... Man hat dann zwar in der Theorie mehrere Slots aber diese teilen sich die Originalen...... Nutzt man dann 2 Geräte die an so einen Controller hängen gleichzeitig dann halbiert sich die jeweilige Leistung da ja hinter den Controller weniger Lanes sitzen.

Am weitesten verbreitetetes Problem ist die Graka.
Du hast zwar 2 Slotz PCI 16 ..... Und auf der Verpackung steht 16 Lanes . Nutzt du eine Graka dann hat diese auf Slot 1 tatsächlich 16 Lanes. Nutzt du 2 Grakas dann haben beide jeweils nur 8 Lanes ..... Bessere Boards haben dauerhaft echte 16 lanes auf Slot 1 aber grundsätzlich nur 8 Lanes auf Slot 2.
Selbes gilt für SSD ..... Es gibt Boards mit 2 oder mehr SSD Slots..... Aber bei den billigen teilen sie sich die Lanes..... Also wird die Speed drastisch reduziert wenn man 2 Platten verbaut.
Good Luck !
2019-11-05 13:33
icon