MobiFlight Community Support

Welcome to the forum for MobiFlight! Feel free to reach out to the community in case you have questions, issues or just want to share great ideas or details about your latest home cockpit project.

You like MobiFlight? Donate via PayPal and support the MobiFlight development. Thanks! 

icon
Avatar
Otacon
Posts: 19
Hallo Zusammen,

ich möchte euch endlich gerne mein kleines aber aber feines Projekt vorstellen.
Es soll eine Switchbox werden, die im Prinzip alle Funktionalitäten beinhaltet die zum Starten benötigt werden, sowie Sachen an die man schnell mal ran muss.
Dabei habe ich mich an der Beechcraft Baron orientiert, möchte sie aber auch mit der Cessna 172 nutzen.

Im speziellen heißt das:
  • Starter
  • Elektrik
  • Beleuchtung
  • Trimmung für Höhen-, Quer- und Seitenruder
  • Anzeige für das Fahrwerk

Grundlage bildet ein Arduino Mega Nachbau. Als Software nutze ich X-Plane 10/11 mit XPUIPC.

Als erstes habe mir den Arduino und MobiFlight genommen und damit experimentiert.
Nachdem ich erste Erfahrungen gesammelt habe, wurden die benötigten Schalter, LEDs und Encoder bestellt.
Diese habe ich dann erstmal provisorisch in eine Pappschachtel eingebaut um mein geplantes Design auszutesten.
Dabei habe ich auch schonmal angefangen alles zu verkabeln.




Später habe ich dann alles in eine Holzkiste verpflanzt und beschriftet.
Bei dem Schritt sind auch noch 2 Drehschalter für die Starter dazugekommen, allerdings sind sie noch nicht richtig fest.




Die nächsten Bau-Schritte sind dann:
  • das Breadbord durch eine schmale Lochrasterplatine ersetzen
  • Köpfe auf die Drehschalter
  • die restlichen Encoder einbauen
  • Kiste fertig bauen
  • ....
  • irgendwann mal eine bessere Kiste bauen :D


Zur Software Seite schreibe ich dann im nächsten Post etwas.
Greetings,
Maik
2019-02-07 13:46
Avatar
Otacon
Posts: 19
Als Simulator benutze ich wie gesagt X-Plane mit XPUIPC.
Auf meinem Bastel-Laptop Version 10 und auf dem richtigen Rechner die 11.

Am Anfang habe ich mir die Datarefs und die zugehörigen Offsets im Netz gesucht.
Man findet da die ein oder andere Liste, aber natürlich nur mit den Werten die auch in der xpuipcoffset.cfg enthalten sind.

Wo man für die Cessna eigentlich alles findet, bekommt man bei der Baron spätestens bei der rechten Staurohrvorwärmung ein Problem.
Zum Glück bin ich über den Hinweis gestolpert, dass es das Plugin datarefeditor gibt, mit dem man sich alle Datarefs anzeigen lassen kann.
Damit konnte ich zumindest erstmal (fast) alle Datarefs finden und durch bearbeiten der Config ein-zwei weitere Sachen hinzufügen.

Aktuell hänge ich an den Datarefs für Floof- und Panel-Lights.
Durch ein xlua Skript sind die schreibgeschützt und lassen sich selbst mit dem Editor nicht verändern.
Aktuell habe ich das über Tastensimulation umgangen, aber bei Gelegenheit werde ich mich mal um das Skript kümmern.

Außerdem habe ich immernoch nicht den Dataref für das rechte Taxilight gefunden, da ist wohl noch etwas Rechercheaufwand nötig :blink:

Ach ja, ich benutze den Standard Baron von X-Plane, bei der Cessna bin ich inzwischen aber auf die von Airfoillabs umgestiegen, die ich sehr empfehlen kann.
Bei letzterer konnte ich aber bis jetzt noch die standard Datarefs benutzen.
[Last edited by Otacon, 2019-02-07 16:11]
Greetings,
Maik
2019-02-07 14:05
Avatar
StephanHo
From: EDDG, Germany
Posts: 1050
Supporter
Hi Maik,

eine schöne Arbeit!

Ein Tip zu deinen vielen GND-Drähten: es ist nicht erforderlich, jeden Schalter direkt mit einem Draht auf GND zu legen. Da, wo du jetzt die GND-Drähte an den Schaltern hast, einfach von Schalter zu Schalter durchverdrahten (mit einer Leitung) und diese zum Schluß auf GND legen. Funktioniert auch, spart aber Kabel.
Grüße,
Stephan
2019-02-07 16:30
Avatar
Otacon
Posts: 19
Hi Stephan,

vielen Dank für die Blumen :blush:

Ach ja na klar, das ergibt Sinn.
Danke für den Tip, das macht es vor allem auch übersichtlicher.
Greetings,
Maik
2019-02-07 21:19
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 2054
Supporter
Hiho.

Nettes Projekt !

Genau so haben wir alle angefangen.... Selbst die Leute die heute eine 1:1 Boeing im Keller haben mit 1400€ Originalsitzen von Ebay.
Also keine Bange wegen der "Schönheit"
Am Anfang zählt nur die Funktion !


Kurz zu deinen Input Problem.
Wie du schon weist is Xplane da nicht gerade freundlich zu uns.... Speziell wenn du dort auf AddOns umsteigst führt kein weg am selber scripten vorbei (Indem du XPUIPC umbaust )

Solange es aber vermeidbar ist ( Inputs eigentlich fast immer) würde ich dir zu Joystick bzw Tastaturkeys raten.

Wenn es möglich ist eine Funktion in Xplane auf einen Joystick zu legen dann nutze einfach VJOY und Mobiflight . Alternativ kannst auch mit Joystickcontroller arbeiten falls du auch Achsen brauchst.
Sollte ein Input auch auf einen Key gehen dann nutze schlicht das Mobiflight Key send Tool.

Es hat für dich keienrlei nachteile wenn du mit Keys/Joysticks arbeitest anstatt direkt Offsets und Datarefs zu schreiben.... Im Gegenteil! Rein technisch ist das sogar systemschonender da der Befehl so direkt raus geht und nicht den Umweg über XPUIPC nehemn muss
Good Luck !
2019-02-08 00:53
Avatar
Otacon
Posts: 19
Hey, danke für die netten Worte :blush:

Ja für's erste reicht die Tastensimulation.
Aber im Gegensatz zur Optik möchte ich das technische perfekt haben :D
Ich liebe es mich in solche Sachen reinzufuchsen, nur fehlt mir meist die Zeit dazu...

Der Nachteil der Tastensimulation ist, dass ich bei jeder Schalterbewegung eine Eigenschaftsänderung hervorrufe.
Wenn ich also vergesse vor einem neuen Flug alle Schalter wieder nach unten zu stellen und dann den Schalter auf "Aus" bewege, wird die Funktion ja trotzdem auf "Ein" gestellt.

Auf der anderen Seite kann es aber auch passieren, dass mit dem nächsten Update meine Änderungen am xlua Skript wieder falsch sind :rolleyes:
Greetings,
Maik
2019-02-08 16:40
Avatar
StephanHo
From: EDDG, Germany
Posts: 1050
Supporter
Hi Maik,

man muß sich halt angewöhnen, den Vogel nach jedem Gebrauch in einen definierten Stand herunterzufahren. Macht man in einer realen Maschine ja auch. Dann hat man beim Start immer die gleichen Voraussetzungen.
Es gibt natürlich Ausnahmen, z.B. nach einem Absturz des Rechners oder der Software. Dann sollte man ein Foto der Grundeinstellungen parat haben.
Ich gehörte am Anfang meiner Basteleien auch zu jenen, die erwartet haben, daß der Simulatorzustand sich nach den externen Schalterstellungen zu richten hat. Dies ist zwar möglich, aber nicht mit Mobiflight. Derartiger Aufwand ist einfach zu groß.

Daher habe ich angefangen, die Simulation aus cold&dark hochzufahren und genau dort auch wieder zu beenden. Geht allerdings nach einem Absturz, der relativ selten ist, nicht.
Grüße,
Stephan
2019-02-08 16:55
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 2054
Supporter
Wenn du Toggles nimmst ja.
Sprich wenn dein Key sagt " Bewege den Schalter" dann hast du ein Problem.
Bietet dein AddOn vielleicht auch ein SET Event anstatt eines TOGGLE Events. Sprich du kannst 2 Tasten belegen und sagen "x" setzt schalter auf ON und "y" setzt schalter auf OFF.

Unabhängig davon bleibt das Problem aber trotzdem bestehen.....

Denn Mobiflight gleicht selber den Sim nicht mit den Schaltern ab. Ein Kommando wird nur ausgeführt wenn sich der Schalter im Homecockpit bewegt ( verändert)

Heist auch wenn du direkte Befehle verwendest für Press und Release (über Offsets oder doppelte key commands) dann wird beim Systemstart trotzdem nichts gemacht.
Steht der Schalter im Sim auf OFF aber bei dir im Cockpit auf ON dann passiert nichts. Erst wenn du den Schalter EINMAL benutzt wird er synchronisiert.

DIESES Problem kann man mit der Mobiflight SYNCHRO Funktion lösen ( Bis auf ON-OFF-ON Schalter) aber dein "Toggle Problem" nicht. Hier hilft nur Programmieren.

*****
Fazit:
Ich stimme Stephan 100% zu. Selbst Profi Cockpits arbeiten meist mit einen StartUp State. Sprich bevor du anfängst stellst du JEDEN Latching Switch per Hand auf die Stellung die er haben soll am Anfang.
Aber auch du hast recht.... Mit Toggle Events nützt auch DAS nicht wenn du irgendwann im Flug ein Missing Event hast. Einmal Falsch wäre dann immer Falsch bis zum neustart des Sims ! .... Also Keysend für Momentary Buttons.... Für Latching Buttons am besten eine andere Lösung finden !
( z.b. Joystickcontroller..... Diese senden aktiv dauerhaft ein Signal und nicht nur bei veränderung)
Good Luck !
2019-02-09 03:55
Avatar
Otacon
Posts: 19
Ja klar, es ist besser vorher dran zu denken und alles in den Ausgangszustand zu bringen.
Und abgesehen von der Addon Cessna sind die immer cold & dark am Anfang.
Aber rein aus neugier werde ich trotzdem mal versuchen da eine Lösung zu finden, so ich denn mal Zeit habe :D

Update zum Projekt:
Die Drehschalter sind jetzt fest und die Köpfe drauf.
Nur hab ich Depp mich vermessen/verrechnet und jetzt sind die zu nah aneinander :rolleyes:
Greetings,
Maik
2019-02-11 15:03
icon