MobiFlight Community Support

Welcome to the forum for MobiFlight! Feel free to reach out to the community in case you have questions, issues or just want to share great ideas or details about your latest home cockpit project.

Unterstütze die Entwicklung von MobiFlight mit Deiner Spende 

Important note:
We have reorganized the forum a bit by creating new sub-forums. Your post might have been moved to a different sub-forum. Please use the 'mine'-button in case you can't find it. Sorry for any inconvenience.

We hope you like the change.

icon
Avatar
DannyT
Posts: 35
Hallo,

Ich habe ca. 10 Arduinos angeschlossen.
Wenn ich die Software starte dauert es ca. 3-5min, bis sich das Fenster öffnet.
Dann läuft alles korrekt.
Ich würde gerne wissen, ob der lange Start normal ist?

Gruß
Danny
2018-12-06 08:27
Avatar
StephanHo
From: EDDG, Germany
Posts: 964
Supporter
Hi Danny,

die lange Startup-Zeit ist normal.
Wenn du MF startest, holt es sich erstmal die Devices aus den einzelnen Modulen und reiht sie im Speicher ein.

Danach wird die .mcc-Datei geladen, die sämtliche Konfigurationen zu den jeweiligen In- und Outputs enthält. Diese werden nicht nur stumpf geladen, sonder auch syntaktisch, also auf Korrektheit, überprüft. Das hängt dann jeweils von der Komplexität eines jeden Eintrags ab. Bei 10 MEGAs kannst du quasi bis zu 500 Configs haben, mit Preconditions oder Interpolationstabellen sogar noch mehr. Das braucht halt seine Zeit. Es hängt sicherlich auch vom Prozessor ab. Je langsamer dieser, desto länger der Startup-Prozeß.

Wenn im Endeffekt alles korrekt läuft, hast du auch die Gewißheit, daß deine Configs in Ordnung sind.
Grüße,
Stephan
2018-12-06 13:19
Avatar
pizman82
Moderator
From: ETSI, Germany
Posts: 1913
Supporter
Hiho

Ich habe noch nie ein System benutzt das mehr als 3 Arduinos oder 50 Config Entrys hatte.... Aber 3-5 Minuten hört sich schon extrem an.
Ist das wirklich so ?

Wäre vielleicht interessant wenn du einen "Leeren" PC hättest ohne Flightsim usw...Also nur nen PC mit aktuellen Hardwarestand. Was passiert wenn man da die 10 Arduinos anstöpselt und suzusagen nur Windows und MF installiert hat ?

Für den Fall das am Ende der laufende FSX/P3D das System ( Den A Kern) dermanßen belastet dann wäre es vielleicht eine überlegung Mobiflight gezielt auf einen anderen Kern zu betreiben.....
Oder weitergehend der Gedanke schlicht WIDEFS zu nutzen und Mobiflight grundsätzlich auf einen Client laufen zu lassen.

Hier wären auch Rückmeldungen von anderen Usern interessant.


Es sind ja einige hier die bereits ein fast fertiges Boeing Cockpit mit 15+ Arduinos am laufen haben !
Good Luck !
2018-12-06 20:49
Avatar
StephanHo
From: EDDG, Germany
Posts: 964
Supporter
Hi,

also ich betrachte die Ladezeit als normal. Deswegen das System umzustricken und MF einem separaten Kern zuzuweisen, hielte ich für nicht angebracht.
Der Simulator braucht ja auch seine Zeit bis er alles geladen hat und zur Verfügung steht.
Es ist ja mit dem Logging möglich, die Ladezeiten zu überprüfen. Da steht ja bei jeder Aktion, die MF macht, ein Zeitstempel. Mit dem Task-Manager kann man auch nachschauen.

Letztlich müßte Sebastian da was zu sagen können.
Grüße,
Stephan
2018-12-07 00:35
icon