MobiFlight FAQs

Übersicht über häufig gestellte Fragen im Forum.

Nein. Für die Verwendung von MobiFlight reicht eine unregistrierte FSUIPC Version aus.

Ja. Das coole bei MobiFlight ist, Du kannst sowohl verschiedene Ausgabetypen (LEDs, 7-Segment-Anzeigen, Servos, Schrittmotoren) als auch Eingabetypen (Schalter, Encoder) beliebig gleichzeitig am selben MobiFlight Board betreiben.

Ja. Jedes MobiFlight Board wird per USB an Deinem PC angeschlossen. Die MobiFlight Connector Software hat keine Limitierung was die Anzahl betrifft.

40. Der Arduino Mega hat über 50 I/O Pins. Die MobiFlight Firmware begrenzt aktuell auf 40 LEDs.

256 7-Segment-Anzeigen. 4 Module mit jeweils 8 Max7219 Chips in Reihe. Die MobiFlight Firmware begrenzt aktuell auf 4 Module (12 Pins). Pro Modul können jedoch Ketten von insgesamt 8 Modulen gebildet werden. Jedes Modul kann 8 7-Segment-Anzeigen ansteuern.

10. Die MobiFlight Firmware begrenzt aktuell auf 10 Servos pro Board.

10. Die MobiFlight Firmware begrenzt aktuell auf 10 Schrittmotoren pro Board.

10. Die MobiFlight Firmware begrenzt aktuell auf 40 Schalter pro Board.

10. Die MobiFlight Firmware begrenzt aktuell auf 20 Encoder pro Board.

Ja das geht! Die MobiFlight Firmware ist auch nur ein vorkompilierter Arduino Sketch der auf Dein Arduino Board geladen wird - genauso wie jeder andere Sketch, den Du via Arduino IDE hochladen kannst. Falls Du also Dein Arduino Board nicht mehr mit MobiFlight einsetzen möchtest, kannst Du jederzeit einen anderen Arduino Sketch draufladen.

Leider berichten manche User, dass es Probleme beim Schalten gibt und manchmal Events verloren gehen. Das heißt Du betätigst einen Schalter und nicht immer passiert die gewünschte Aktion auch im Simulator.

Das kannst Du dagegen tun:

  • Unter Einstellungen "Logging Mode" aktivieren und auf "Debug" stellen
  • FSUIPC Polling Interval reduzieren, z.B. kleiner oder gleich 300ms